Bleuerhof von A bis Z

Von A wie Attiswil bis Z wie Zimmermann

Attiswil
1.5 km oberhalb Attiswil liegt der Bauernhof der Familie Zimmermann.

Bio-logisch!
Sehr gut! Dann kennen Sie sicher auch das Knospenlabel, das kontrollierte Bio-Betriebe führen dürfen.

Ch (Suisse)
Unser Betrieb, der Bleuerhof, wird durch die Bio-Suisse zertifiziert.

Dinkel
Dinkel ist eine alte Getreidesorte, bekannt unter dem Namen Korn. Es wird je nach Fruchtfolge auf dem Hof angepflanzt.

Enten
Immer wieder geniessen Enten das Leben auf dem Bleuerhof. Wie viele Schnecken hätte es wohl sonst in unserem Salat?

Familie
Drei Generationen leben heute auf dem Hof: Grosi Hanni, Rosmarie und Peter und die jüngste Tochter Nadine (Jahrgang 1997). Die beiden älteren Jugendlichen Samuel (91) und Selina (93) wohnen auswärts.

Das nachfolgende Bild erinnert an frühere Zeiten.



Gemüsebau
Der Gemüsebau war lange Zeit ein wichtiger Betriebszweig. Durchs Jahr wurden zirka 35 verschiedene Salat- und Gemüsesorten angepflanzt. Auch heute wird noch eine Gemüsevielfalt angepflanzt, jedoch nur in kleinen Mengen.

Hof-„Lädeli“
Das Hof-Lädeli ist zur Zeit geschlossen.

Italien
Zwei Mal besuchten wir einen Bio-Olivenbetrieb in Kalabrien. Lange haben wir das köstliche BOVA-Öl bei uns am Stand verkauft. Heute können Sie es bei der Biofarm beziehen.

Kühe und Katzen
Im Stall und auf der Weide leben einige Kühe mit ihren Kälbern.Eine Bestandesaufnahme der Katzen ist schwierig. Es leben mehrere auf dem Hof. Jede ist ein Original, hat einen Namen und fast alle betreiben auch fleissig Mäusejagd.

Laute Töne – Leise Töne
Nein, nicht so wie Sie vielleicht denken. Auf dem Hof findet ab und zu ein Konzert statt. Auch 2018 erfreuten sich mehr als 50 Zuhörer an den Liedern der  Gruppe „Bi-ton“.

Markt
Wir verkaufen unsere Produkte nicht mehr selber auf dem Wochenmarkt in Solothurn. Trotzdem sind sie ab und zu in Solothurn im Angebot, z.B. am Gemüsestand der Familie Jaissli oder auf dem Zmittag-Teller im Restaurant Baseltor. 

Nützlinge
Aufpassen! In der Natur gibt es weder Schädlinge noch Nützlinge. Alle Lebewesen leben in einem komplexen System von gegenseitigen Abhängigkeiten. Trotz diesem Hintergrundwissen spricht man auch auf dem Bleuerhof von Unkraut und Schädlingen, weil wir als Menschen bestimmte Lebewesen halt doch sehr ungerne dulden.

Obst
Verschiedene Hochstamm-Obstbäume zieren unsere alte Hofstatt. Aber auch die kürzlich gepflanzten Himbeeren gedeihen prächtig.

Pferde
Peter und Grosi haben die Felder früher mit Pferden bewirtschaftet. Heute lebt kein Pferd mehr auf dem Hof.

Qualität
….unserer Produkte ist uns sehr wichtig!

Reinspaziert
Unser Schöpfli ist ein kleines Begegnungszentrum. Schreib- und Männerabende, aber auch kleine Vereins- und Familienfeiern finden darin statt.  Neue Ideen sind immer willkommen!
Das Schöpfli kann auch für Familienanlässe, Kurse etc. gemietet werden!

Sport
…ist auch für uns wichtig. Rosmarie und Peter erkunden die Welt gerne auf dem Fahrrad.

Tunnell
Der Plastiktunnell ermöglicht uns,  bereits im Frühjahr ein buntes Salatsortiment anzupflanzen und im Sommer wärmeliebende Gemüse zu kultivieren.

Unkraut
Auch das fühlt sich wohl auf dem Bleuerhof!

Veranstaltung
Am So. 27.11.05 wurden auf einem Weihnachtsweg rund um den Bleuerhof getöpferte Engel ausgestellt. Unterwegs erwarteten den Besucher verschiedene Überraschungen. Ein unvergessliches Erlebnis!
Seither haben viele verschiedene Anlässe stattgefunden. Informieren Sie sich unter der Rubrik "aktuell".

Wetter und Wasser
Sie beeinflussen das Gedeihen unserer Kulturen.

X-mal
Auch wenn Sie schon x-mal bei uns  auf dem Hof waren, wir freuen uns immer wieder über Besuch!

Ysop
Eine neue Bisonrasse? Nein, nicht ganz: Ein harmloses, köstliches und gesundes Küchenkraut. Es wächst in unserer Kräuterspirale.

Zimmermann
…und so erreichen Sie uns

Bleuerhofstr. 5
4536 Attiswil
032 637 19 50 / 079 231 44 15  / 079 560 31 60                        

 www.bleuerhof@bluewin.ch